Dr. MSc Clemens Frigge


„Zahnmedizin unter Freunden“

Diesen Slogan würde ich sogar in unser Praxisschild gravieren lassen, so sehr haben wir ihn verinnerlicht.

In meinem Job ist es mir ist es wichtig, mit meinen Patienten auf Augenhöhe und in aller Freundschaft zu sprechen. Ich möchte weg von dem ewigen Vorurteil der „Halbgötter in Weiß“ und den Menschen lieber ihre eventuelle Angst nehmen und den Besuch in meiner Praxis so angenehm wie möglich gestalten. Zahnmedizin als Teamplay zwischen Arzt und Patient quasi. Nur so kommt man doch gemeinsam zum Erfolg.

Bei meiner Arbeit lege ich großen Wert auf die Verwendung von Materialien, die ich so auch jedem aus meiner Familie und meinem engsten Freundeskreis uneingeschränkt empfehlen würde. Qualität ist ein Hauptaspekt meines täglichen Tuns. Zwischenmenschlichkeit. Kommunikation. Qualitätsanspruch. Ja, ich denke, das sind drei Säulen meiner Berufsauffassung.

Zwischenmenschlichkeit spielt auch in meinem Privatleben eine große Rolle. Während ich beruflich meinen Patienten gerne mit Rat und Tat zur Seite stehe, fachsimple ich in meiner Freizeit am liebsten über mein Hobby, und das sind Oldtimer. Leidenschaftlich teile ich meine Begeisterung für alte Fahrzeugtechnik mit Gleichgesinnten. Wie sagt man so schön bei uns: „Männer können sich stundenlang über ein Thema unterhalten.“

Mein Name ist Dr. Clemens Frigge. Ich arbeite als Zahnarzt und Oralchirurg in Wickede an der Ruhr.


Nur Materialien, von denen ich überzeugt bin

Für meine Patienten sind die Materialien natürlich wichtig, so wie sie auch für mich wichtig sind. Da gehe ich keinen Kompromiss ein. Ich benutze nur Materialien, von denen ich selber überzeugt bin, dass sie „ok“ sind. Ich benutze nur Materialien die ich auch meiner Familie und meinen Freunden zumuten würde.

Dr. Clemens Frigge erläutert in einem Praxisgespräch die Wichtigkeit der Materialwahl in der Zahnmedizin „Je mehr Jahre ich tätig bin, desto konsequenter achte ich auf Qualität in der Auswahl meiner Materialien. Es lohnt sich einfach nicht, an dieser Stelle zu sparen. Meine Patienten haben Anspruch darauf, Ihre Versorgung langfristig haltbar und schmerzfrei erleben zu können, wenn sie unser Praxis das Vertrauen schenken.


Wissenswertes im Überblick

Was Sie grundsätzlich über Zahnimplantate wissen sollten

Meine aktuelle Zertifizierung als Implantologe


Meine Kurzvita

  • Seit mehr als 20 Jahren implantologisch tätig
  • Mehr als 3000 gesetzte Implantate
  • 2005 Abschluss „Master of Science“ in oraler Implantologie und oraler Chirurgie an der Universität Krems in Österreich
  • 1998 Erweiterung zur Gemeinschaftspraxis mit der Zahnärztin Marta Dinstak
  • 1995 Promotion
  • 1990 Praxiseröffnung in Wickede (Ruhr)
  • 1978-1987 Studium der Medizin und Zahnmedizin in Hamburg und Münster
  • 1958 in Werl geboren und zur Schule gegangen